Zwei Jahrzehnte Software-Innovation


Zwei Jahrzehnte Software-Innovation

Wir feiern im Oktober 2019 unser 20-jähriges Firmenjubiläum. Dabei blicken wir als Global Player im 3D-Software-Business auf zahlreiche Innovationen und eine beständige Firmenhistorie gleichzeitig zurück und nach vorn.

Das Software-Unternehmen CoreTechnologie GmbH (CT) feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Firmenjubiläum. Gegründet wurde CT im Oktober 1999 durch Diplom-Ingenieur Dominique Arnault und Diplom-Wirtschaftsingenieur Armin Brüning. Die beiden Visionäre haben von Anfang an auf Innovation gesetzt und mit ihrer langfristig ausgelegten Strategie eine Vorreiterrolle im Bereich Konvertierungssoftware sowie Automatisierung komplexer Digital-Prozesse im Engineering eingenommen.

Als Global Player etabliert

Heute sind weltweit mehr als achtzig Mitarbeiter für CT tätig, davon fünfzig Experten in der Software-Entwicklung. Das Unternehmen aus Mömbris gehört zu den renommierten Herstellern von CAD-Konvertern und 3D-Werkzeugen und verfügt über eine umfangreiche und die wohl vollständigste Produktpalette im Markt für Interoperability Software. Über 500 Kunden weltweit setzen die innovativen Software-Tools von CoreTechnologie ein. Wenn komplexe Produkte entwickelt werden wie in den Bereichen Automotive, Aerospace, Konsumgüter sowie Maschinen- und Anlagenbau, sind die Tools von CoreTechnologie täglich im Einsatz. Vor allem der Simplifier zur Erzeugung leichter CAD-Modelle und Knowhow-Schutz hat sich neben den Schnittstellen und Datenreparaturtools hervorragend etabliert. Zudem verlassen sich viele Softwarefirmen im CAX- und PLM-Umfeld in Sachen Schnittstellen auf CT, da die Technologie auch als leicht integrierbare SDK-Version verfügbar ist.

CT versteht sich selbst als Research & Development Company. Die Firmengründer und Geschäftsführer Dominique Arnault und Armin Brüning lenken das Unternehmen von der deutschen Holding Gesellschaft aus. "Wir haben immer eine langfristige Strategie verfolgt. Dies gilt für die Produktausrichtung ebenso wie für die Kundenbindung und die Mitarbeiterbeziehungen", sagt Dominique Arnault. Wesentlicher Teil der Strategie ist es, alle Produkte durchgängig selbst zu entwickeln. In der CT-Philosophie wird viel Wert auf Unabhängigkeit und schnelle Reaktion auf Markterfordernisse gelegt. Geradezu evolutionär hat sich so auch die Software 3D_Evolution entwickelt. Auf Basis der Standardsoftware werden immer wieder neue Module und Funktionen realisiert und auf Kundenwunsch zugeschnitten.

Blick zurück

Nach der Gründung der CoreTechnologie GmbH im Jahr 1999 wurde bereits 2001 mit der CTN Nord eine eigenständige Gesellschaft in Hamburg ins Leben gerufen, um den Bereich Aerospace sowie den Maschinenbausektor im Norden Deutschlands zu etablieren und den skandinavischen Markt zu erobern. 2002 erfolgte die Gründung der CT France für die Software-Entwicklung. Dies war ein bedeutender Schritt, denn mit dem hochprofessionellen und schnell wachsenden Team konnte in kurzer Zeit eine breite Produktpalette geschaffen und damit auf die Erfordernisse der internationalen Märkte reagiert werden. In Frankreich hat sich mit CT Vente zudem eine Vertriebsgesellschaft etabliert, die das Territorium Frankreich, Italien und Spanien bearbeitet.

Die Gründung von CT USA im Jahr 2005 war ein weiterer wichtiger Schritt in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Das erfahrene Vertriebsteam setzte sich schnell am US Markt durch und gewann namhafte Automotive-Kunden im Raum Detroit sowie Aerospace-Unternehmen an der Westküste. Im Jahr 2011 wurde die japanische CT-Division in Tokio gegründet mit bis heute wachsendem Erfolg und großen Kunden wie Kommatsu, Hitachi und Mitsubishi. Die CT Ltd. London ist 2013 an den Start gegangen, um die zahlreichen Automotive, Aerospace, Engeneering und Motorsport Unternehmen direkt in England zu betreuen. Aufgrund des bevorstehenden Brexit wurde die Londoner CT Division bereits 2017 nach Dublin verlegt. Parallel dazu tragen die langjährigen Partner von CT in Italien und Indien zum Erfolg des Unternehmens bei.

Besonderer Meilenstein in der Firmenhistorie ist zudem der Bau des neuen Firmengebäudes im Jahr 2015. Das architektonisch extravagante Bauwerk vereint zukunftsweisendes Design mit innovativer Technik im Sinne eines möglichst CO2 neutralen Gebäudes. Damit macht das Unternehmen seine Innovationskraft und Zukunftsorientierung auch nach außen sichtbar.

Blick nach vorn

In Zukunft setzt CoreTechnologie weiterhin auf Kontinuität und auf Innovationen wie die neuen Produkte für Additive Manufacturing. Der wachsende Markt für additive Fertigung soll künftig ein weiteres solides Standbein für den bereits breit aufgestellten Software-Hersteller sein. Auch durch die raschen Entwicklungen in Sachen Industry 4.0 und Digitalisierung wächst das Interesse an der CT-Technologie, da 3D-Formate die wichtigste Informationsquelle sind und in allen Bereichen an Bedeutung gewinnen. „Unsere Stammkunden sind uns teilweise seit fast 20 Jahren treu. Gleichzeitig gewinnen wir ständig neue Kunden hinzu. Auf dieser Basis ist es unser Ziel, das Unternehmen auf das nächste Level zu bringen und unsere Technologie und globale Präsenz weiter zu entwickeln“, freut sich CT-Geschäftsführer Armin Brüning über spannende Zukunftsperspektiven.

ImprintDatenschutz© Copyright CT CoreTechnologie Group 2018