• VDA Checker

    Qualitätsprüfung Validierung und Überprüfung der Datenqualität von CAD-Daten

VDA und SASIG Qualitätschecker

Der zertifizierte 3D_Evolution© Qualitätschecker validiert 3D Geometrien unabhängig vom CAD Format. Die Software ist das einzige Konvertierungsprogramm, das nach SASIG/PDQ und VDA 4955/2 zertifiziert ist.

Fehler an Flächen, Oberflächen, Kurven und der Topologie werden akkurat auf dem Modell angezeigt. Die Auflistung der Fehlertypen im Analysebaum erlaubt die systematische Selektion von Fehlern und deren Behebung. 3D_Evolution© bietet darüber hinaus spezifische, automatische Reparatur- und interaktive Clean-Up-Funktionen, um vom VDA Checker erkannte Fehler zu reparieren.

Je nach Kundenwunsch oder Anwendungsfall können verschiedene Analyseprofile gespeichert werden. Die Ergebnisse der Analysen in Konformität mit SASIG/PDQ und VDA 4955/2 Spezifikationen können im HTML-Format abgespeichert werden. Der Qualitätschecker kann - wie alle anderen Module von 3D_Evolution© - im Batchmodus verwendet werden und lässt sich auf Einzelteile oder Baugruppen anwenden.

LOTAR GVP Validierung

In enger Zusammenarbeit mit der Luft- und Raumfahrtindustrie hat CoreTechnologie ein spezielles Modul entwickelt, um CAD Daten für "Long Term Archival and Retrieval" (LOTAR) zu validieren.

Basierend auf den "Geometric Validation Properties" (GVP) werden Werte aus dem CAD System in die STEP AP 242 Dateien geschrieben und dann von 3D_Evolution© als unabhängigem Programm gelesen und überprüft, um diese zu validieren. Werte, die von den berechneten Werten trotz einer gegebenen Toleranz abweichen, werden angezeigt. Diese GVP sind beispielsweise

• Geometrisch (z.B. Volumen, Oberflächen, Schwerpunkt, COPS)

• Baugruppen (z.B. Anzahl der Kinder oder Schwerpunkte von Solids)

• PMI (z.B. Polylinien-Kurvenlängenvergleich)

• Tesselation (z.B. Schwerpunkt und Flächeninhalt)

• Komponenten (z.B. Anzahl an Sequenzen oder Schnittteilen)

Darüber hinaus wird eine Logdatei mit allen LOTAR Anforderungen erstellt. Auch dieser Analysemodus kann im Batch verwendet werden.

JT Checker

Das JT Format bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um sowohl Strukturen und Geometrien als auch tesselierte Informationen zu beschreiben. Der JT Checker von 3D_Evolution© ist eine einfache Lösung zur Überprüfung, ob eine von einer Anwendung erstelle JT Datei bestimmte Standards erfüllt. Durch Knopfdruck werden alle relevanten Kriterien überprüft, die zuvor festgelegt werden können.

Beispiele:

• Existenz von XT oder NURBS B-REP Geometrien

• Kriterien für „Level of Detail“ (LOD)

• PLMXML Baugruppenpfade

• Attribute wie Einheiten, Metadaten und Moniker

Nach der Überprüfung der Moniker-Bezeichner ist es außerdem möglich, diese Moniker automatisch zu korrigieren. Benutzerdefinierbare Profile erlauben somit die Überprüfung, ob Daten beispielsweise für den Datenaustausch mit Daimler alle erforderlichen Kriterien einhalten. Darüber hinaus ist eine Analyse für die Geometrievalidierung nicht nur für STEP AP 242, sondern auch für das JT Format verfügbar.

Feature- und Link-Checker

Um die Datenqualität von Formaten wie CATIA V5, NX, SOLIDWORKS oder Creo sicherzustellen, bietet 3D_Evolution© Funktionen zur Überprüfung der minimalen und maximalen Werte für Feature-Parameter oder Link-Konsistenzen. Die Assemblystruktur kann hingegen darauf hin geprüft werden, ob Links zu nicht vorhandenen Modellen bestehen.

Zurück zu Übersicht

Produktbroschüre:

ImprintPrivacy© Copyright CT CoreTechnologie Group 2015